Palliativmedizin in unsere Praxis
 

Definition der World Health Organisation (WHO):

Palliativmedizin ist die “aktive und ganzheitliche Behandlung von Patienten, die an einer fortschreitenden Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung leiden. Hierbei besitzt die Beherrschung von Krankheitsbeschwerden und die psychologische, soziale und auch seelsorgerische Betreuung höchste Priorität.”

 
Die Palliativmedizin ist vereinfacht die Betreuung der Patienten mit einer nicht heilbaren Erkrankung. Neben der menschlichen Komponente setzt diese sowohl fachliche als auch logistische Möglichkeit voraus, die in der Praxis in den ausreichenden Maßen gegeben sind um eine menschenwürdige Betreuung - wenn immer möglich - in der häuslichen Umgebung  durchzuführen.
 
Dies setzt aber immer auch eine Zusammenarbeit, wenn notwendig mit einem fachlich geschultem und erfahrenem externem Palliativpflegedienst und wenn notwendig mit einer Palliativstation voraus, neben einer persöhnlichen, technischen und personellen Abdeckung durch unsere Praxis. Diese Form der Medizin ist sehr zeitaufwendig und benötigt einen persönlichen Kontakt und setzt  Vertrauen von beiden Seiten - des Patienten und des Arztes - voraus. 
 
Wenngleich die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind werden Hausärzte wie wir trotz bestehender Erfahrung und Engagement durch die Bedingungen der letzten Reformen und durch den MDK behindet in, der Form, das sich die Arbeit am Patienten nicht verändert.
 
Unsere Praxis distanziert sich von der aktive Sterbehilfe. Wir als Team versuchen Ihnen eine Alternative anzubieten mit dem Ziel dem Patienten die bestmöglichste Lebendsqualität in der Ihm verbleibenden Zeit erreichen zu können.
 
Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben zu geben
 

 Links :